Cornelia Goethe Centrum

Lore Maria Peschel-Gutzeit

Lore Marie Pescher-Gutzeit (Stephan Röhl 2010, CC BY-SA 2.0)

Lore Maria Peschel-Gutzeit (* 26. Oktober 1932 in Hamburg) war seit den 1970er-Jahren eine der einflussreichsten Juristinnen und Rechtspolitikerinnen in Deutschland. Als Vorsitzende des Deutschen Juristinnenbundes sowie als Justizsenatorin in Hamburg und Berlin war sie eine Vorkämpferin für Frauenrechte und für die bessere Vereinbarkeit für Familie und Berufstätigkeit.

Geboren 1932 in Hamburg, machte die Tochter eines Wehrmachtsgenerals und einer Lehrerin als eine der ersten Frauen zunächst als Richterin Karriere. Nach dem frühen Tod ihres ersten Ehemannes und der Scheidung vom Vater ihrer drei Kinder war sie zudem alleinerziehende Mutter. In einer von Männern dominierten Berufswelt setzte sie sich mit einer Mischung aus Selbstbewusstsein, Gestaltungswillen und Kompromissbereitschaft durch.

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/ehemalige-justizsenatorin-peschel-gutzeit-so-was-macht-man.1295.de.html?dram:article_id=471240

Mehr: https://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/lore-maria-peschel-gutzeit-kaempferin-fuer-frauenrechte-a-1113310.html

Inhalt