Cornelia Goethe Centrum

Ringvorlesung: Female Messiahs – Women in Messianic Movements

Im Wintersemester 2018/19 findet die Ringvorlesung  „Female Messiahs – Women in Messianic Movements in Judaism, Christianity and Islam“ statt.

Die Lehre von der Ankunft des Erlösers der Menschheit entstammt der hebräischen Bibel und spielt in allen drei monotheistischen Religionen eine zentrale Rolle. Judentum, Christentum und Islam entfalten das Motiv auf sehr unterschiedliche Weise, teilen jedoch die Vorstellung von der zukünftigen Ankunft (oder Wiederkehr) des Messias (Mahdi, im Islam), sei es als tatsächliches oder symbolisches Ereignis, sowie die Hoffnung auf eine universale Ära der absoluten Gerechtigkeit, des Friedens und der Erlösung.

Die Gemeinsamkeit dieser Vorstellungen ist eine vorherrschende Androzentrik, die durch das bewusste und rationalisierte Auslassen oder Überschreiben weiblicher Figuren und Aspekte im Hinblick auf den Messianismus zwangsläufig die Religionsgeschichte seit der Antike bis in unsere Gegenwart prägte. Obwohl einige historische Zeugnisse von Frauen als messianisch verehrte Anführerinnen oder Anhängerinnen messianischer Bewegungen vorhanden sind, ist ihre Verortung in der Tradition des Messianismus in Judentum, Christentum und Islam eher marginal und die Rezeption ihrer Offenbarungen rar. Die Ringvorlesung möchte das Verständnis für weibliche Heilsgestalten schärfen. Sie gibt Frauen, ihrer Spiritualität und weiblichen Konzepten innerhalb des Messianismus und der Apokalyptik der drei monotheistischen Religionen Raum und beleuchtet ihren Einfluss auf messianische Bewegungen. In den Blick genommen werden Frauen als konstitutiver Teil messianischer Gruppierungen sowie als Führungspersönlichkeiten in den jeweiligen Strömungen.

Die Ausrichtung der Veranstaltung ist interreligiös und interdisziplinär: Es werden nicht nur religiös-kulturelle Perspektiven beleuchtet, sondern auch soziologische, politische und ethische Aspekte analysiert.

Die erste Veranstaltung findet auf Deutsch statt, die restlichen Veranstaltungen auf Englisch.

Vorträge Mi, 18-20 Uhr,  24.10.2018 in SH 5.101, ab 7.11.2018 jeweils in Cas. 1.801 (Renate von Metzler-Saal), Campus Westend.

Das vollständige Programm kann hier nachgelesen werden.

Organisiert von PD Dr. Elke Morlok und Prof. Dr. Rebekka Voß (Seminar für Judaistik) im Rahmen des LOEWE Schwerpunkts „Religiöse Positionierung“ und in Kooperation mit dem Cornelia Goethe Centrum

Inhalt