Logo des CGC - zurück zur Startseite

Cornelia Goethe Colloquien im Sommersemester 2014

Die Cornelia Goethe Colloquien sind als offenes Diskussionsforum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung eingerichtet. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

In diesem Semester stehen die Colloquien unter dem Titel:

Eine Frankfurter Schule der Frauen- und Geschlechterforschung?


Die Frankfurter ‚Kritische Theorie‘ hat der Frauen- und Geschlechterforschung wichtige Impulse gegeben. Arbeiten zur doppelten und widersprüchlichen Vergesellschaftung von Frauen, Analysen zur Vermittlung gesellschaftlicher Macht - und Herrschaftsbeziehungen mit der inneren Dynamik der Subjekte oder Untersuchungen zum Verhältnis von Öffentlichkeit und Privatheit sind durch die ‚Kritische Theorie’ inspiriert. Mit ihr teilt die Frauen- und Geschlechterforschung zentrale Zielsetzungen, etwa die, soziale Phänomene als historische zu begreifen und interdisziplinär zu untersuchen oder die Bedeutung von Wissenschaft als Orientierung für eine emanzipatorische Praxis zu verstehen.
In den Cornelia Goethe Colloquien sollen Schülerinnen und Kritikerinnen zu Wort kommen, die sich mit der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule auseinander setzen. Nicht zuletzt wird die Frage gestellt, ob es eine Frankfurter Schule der Frauen- und Geschlechterforschung gibt oder geben könnte.

Veranstalter_innen: Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse (CGC) in Kooperation mit dem Institut für Sozialforschung (IfS) und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ).

 

Download: Cornelia Goethe Colloquien: Eine Frankfurter Schule der Frauen- und Geschlechterforschung? (PDF, >3 MB)

 

Zeit und Ort (alle Termine außer 22.05.): 

alle Vorträge:
jeweils mittwochs, 18:00 - 20:00 Uhr c.t.
Goethe-Universität, Campus Westend, PEG-Gebäude, R. 1.G191

Der Termin am Donnerstag, den 22.05.14, findet um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Frankfurt a.M., Zentralbibliothek, Hasengasse 4 statt.

 

14.05.2014
Ulla Wischermann/
Heide Schlüpmann
Das große Kino - Feministische Kritik und Frankfurter Schule.
Abstract
22.05.2014
Ute Gerhard
„In den Brüchen der Zeit…“ - 100 Jahre Frauenstudien an der Universität Frankfurt. Abstract
04.06.2014
Helma Lutz/
Regina Becker-Schmidt
Von der ‚Doppelten Vergesellschaftung von Frauen‘ zur ‚Krise der Care-Arbeit‘ - Impulse aus der ‚Kritischen Theorie‘? Abstract
11.06.2014
Ursula Apitzsch/
Christel Eckart
Kritische Theorie und die Anfänge der Frauenforschung in Frankfurt. Abstract
25.06.2014
Nikita Dhawan
Affirmative Sabotage of the Master’s Tools: The Paradox of Postcolonial Enlightenment Abstract
09.07.2014
Eva von Redecker/
Feministische Philosoph_innengruppe Frankfurt
Queer und materialistisch. Aktuelle feministische Debatten im Anschluss an die Kritische Theorie. Abstract

 

Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse - Postfach PEG 4 - Grüneburgplatz 1 - 60323 Frankfurt/M.
Cornelia Goethe Centrum - Goethe-Universität Frankfurt am Main - Postfach PEG 4 - Grüneburgplatz 1 - 60323 Frankfurt/M.
CGCentrum@soz.uni-frankfurt.de - http://www.cgc.uni-frankfurt.de/