Logo des CGC - zurück zur Startseite

Cornelia Goethe Colloquien im Wintersemester 2015/2016

Die Cornelia Goethe Colloquien sind als offenes Diskussionsforum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung eingerichtet. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

In diesem Semester stehen die Colloquien unter dem Titel:

Materialität revisited - Feministische Perspektiven auf 'alte' und 'neue' Materialismen


Das Thema Materialität wird innerhalb feministischer Forschung und Bewegungen in den letzten Jahren wieder verstärkt diskutiert. Dieser material turn zeigt sich vor allem in Analysen über Geschlechterverhältnisse, Arbeit und transnationalen Kapitalismus sowie in feministischen Untersuchungen zu Naturverhältnissen und Biopolitik. Zudem wird auf Materialität auch in feministischer Wissenschaftstheorie Bezug genommen, die Körper und Umwelt jenseits des Performativen begreift. Ferner finden aktuell verstärkt globale Kämpfe von Frauen statt, in denen materielle Lebensverhältnisse und -bedingungen im Mittelpunkt stehen, wie u.a. Recht auf Nahrung, Land, Wasser, Arbeit, Gesundheit, soziale Sicherung, ebenso wie das Recht auf Selbstbestimmung über den eigenen Körper und Sexualität. Vor dem Hintergrund der verschiedenen feministischen Auseinandersetzungen mit Materialität zielen die Vorträge darauf ab, das Verhältnis zwischen ‚alten‘ und ‚neuen‘ Materialismen kritisch zu beleuchten. Als erstere werden dabei Ansätze verstanden, die aus historisch-materialistischer Sicht aktuelle Phänomene wie Veränderungen von Arbeit, Leihmutterschaft, Präimplantationsdiagnostik, Eizellenspende untersuchen; als letztere werden neuere feministische Überlegungen bezeichnet, die sich aus poststrukturalistischen Perspektiven, den Science and Technology Studies, der Ökologie und Körperdiskursen mit Materialität und Materie auseinander setzen.

Veranstalter_innen: Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse (CGC)

Konzeption: Prof. Dr. Kira Kosnick, Dr. Christine Löw, Dr. Alexandra Rau

Koordination: Anna Krämer, M.A.

 

Download: Cornelia Goethe Colloquien: Materialität revisited (PDF, >3 MB)

 

Zeit und Ort: 

alle Vorträge:
jeweils mittwochs, 18:00 - 20:00 Uhr c.t.
Goethe-Universität, Campus Westend, PEG-Gebäude, R. 1.G191

! Der Vortrag von Chandra Talpade Mohanty findet im Casino, Raum 1.801 (Renate-von-Metzler-Saal) statt!

 

21.10.2015
Christine Löw (Hochschule Rhein-Waal) und
Katharina Volk
(Justus-Liebig-Universität Gießen)
Materialität historisieren und internationalisieren: Postkolonial-feministische und feministisch-materialistische Perspektiven auf einen wiederentdeckten Begriff
Abstract
04.11.2015
Pia Garske
(Freie Universität Berlin)
What‘s the matter? Materialität, Möglichkeiten und Grenzen feministischer Kritik im New Materialism Abstract
18.11.2015
Kathrin Thiele
(Utrecht University, Netherlands)
Re-Turning (to) the Matters of Thinking: A (New) Feminist Materialist Intervention Abstract
02.12.2015
Silvia Kontos (Hochschule Rhein-Main, Wiesbaden)
Hausarbeit Revisited. Über einige Sackgassen, unabgegoltene Anforderungen und aktuelle Erweiterungen der Hausarbeitsdebatte Abstract
16.12.2015
Chandra Talpade Mohanty
(Syracuse University, New York)
Lecture in the context of her Visiting Professorship Abstract
20.01.2016
Thomas Lemke
(Goethe-University, Frankfurt am Main)
Mater and matter: Varieties of materialism in feminist theory Abstract

 

Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse - PEG 2G.154
Postfach PEG 4 - Theodor-W.-Adorno-Platz 6 - 60629 Frankfurt am Main
Cornelia Goethe Centrum - Goethe-Universität Frankfurt am Main - Postfach PEG 4 - Theodor-W.-Adorno-Platz 6 - 60629 Frankfurt am Main
CGCentrum@soz.uni-frankfurt.de - http://www.cgc.uni-frankfurt.de/