Cornelia Goethe Centrum

Cornelia Goethe Colloquia Wintersemester 2018/19

Feminist Cultures of Remembrance:
100 years of Women’s Suffrage – 50 years of Autonomous Women’s Movement.

The Cornelia Goethe Colloquia during the winter term of 2018/19 will be organized in cooperation with the Historical Museum Frankfurt and will address the shared jubilee of “100 years of Women’s Suffrage – 50 years of Autonomous Women’s Movement”. The colloquium will be held in German. Below you will find the German description of the lecture series, as well as the dates and times for the individual events.

Ein bewusstes Erinnern an historische Ereignisse, Personen, Netzwerke und Prozesse rekurriert auf historische Diskurse, aber auch auf private und politische Erfahrungen; es umfasst Reflexe des kollektiven und sozialen Gedächtnisses einer Gesellschaft. Insofern bezieht sich Erinnerungskultur auf Geschichte, ermöglicht aber immer auch eine Selbstvergewisserung über die Gegenwart. Die „Feminist Memory Studies“ haben mit ihrer Kritik an einer hegemonialen Erinnerungskultur, die insbesondere Großereignissen und Mächtigen nachgeht, wichtige neue Impulse gesetzt. Sie erforschen die Geschichte von Feminismus und Frauenbewegung, reflektieren Erinnern, Erfahrung und Gedächtnis und fragen explizit auch nach „Counter Memories“, also nach Widerständigem und Vergessenen. Indem sie Grenzauflösungen und Performativität in ihre Analysen einbeziehen, ist ihr Fokus nicht fixiert, sondern wird bewusst fluid gehalten. So verstandene feministische Erinnerungskultur kann zugleich Teil eines politischen Aktivismus sein, der eine Strategie politischer Bündnisse jenseits von Differenzen verfolgt.

In unserer Vortragsreihe ‚erinnern‘ renommierte Kolleginnen aus dem In- und Ausland an zwei Wellen der Frauenbewegung, an die Stimmrechtsbewegung um 1900 und die autonome Frauenbewegung im Umfeld der 68er Revolte. Dabei steht auch die Frage nach dem Hier und Jetzt zur Diskussion und die Überlegung, wie weit Frauen* gekommen sind und was weiter verändert werden muss für Fortschritt und Emanzipation. Erinnern – nicht, um Siege zu feiern, sondern um herauszufinden, was alte und neue feministische Bewegungen in Bewegung hielt und hält.

Lectures

Wednesday, October 24, 2018, 6-8pm
Dorothee Linnemann und Ausstellungsteam Was Objekte erzählen. Die Ausstellung „Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Historischen Museum Frankfurt
Language: German
Place: Lecture Hall Historisches Museum

Wednesday, November 14, 2018, 6-8pm
Christiane Leidinger Feministisch bewegte Geschichte, Debatten und Politik von Lesben
Language: German
Place: Lecture Hall Historisches Museum

Thursday, November 22, 2018, 6-10pm
Auftaktveranstaltung zur Tagung Feministische Generationendialoge
Language: German
Place: Lecture Hall Historisches Museum

Wednesday, December 5, 2018, 6-8pm
Ute Gerhard Zwischen Recht und Gewalt – die Internationale Frauenstimmrechtsbewegung nach 1900 und wie wir sie erinnern,
Language: German
Place: Lecture Hall Historisches Museum

Wednesday, December 12 2018, 6-8pm
Dagmar Herzog Feminismen und Sexualpolitik. Die #metoo-Bewegung und ihre Kritiker*innen
Vortragssprache: Deutsch
Ort: Campus Westend, Casino, Room 1.801

Wednesday, January 16, 2019, 6-8pm
Ilse Lenz Intersektionalität in den Neuen Frauenbewegungen: Ambivalenzen und Konsequenzen
Language: German
Place: Campus Westend, PEG, Room 1.G191

Wednesday, February 6, 2019, 6-8pm
Angelika Schaser Ein Wunder wird Wirklichkeit: Zur Einführung des Frauenwahlrechts 1918/1919,
Language: German
Place: Lecture Hall Historisches Museum

 

Organizers: Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse (CGC)

Concept: Dr. Marianne Schmidbaur und Prof. Dr. Ulla Wischermann

Photo Collage © Mechthild Veil

Time and Place

Historisches Museum Frankfurt
Saalhof 1 (ehemals Fahrtor 2)
60311 Frankfurt am Main

Goethe-Universität, Campus Westend,
Theodor- W.- Adorno-Platz 6
PEG-Gebäude, R. 1.G 191
and Casino 1.801

Wednesday, 6-8 pm (c.t.) Exception: Thursday 22.11.2018, 6-10 pm
Entrance is free!

Here you can find the Booklet.

 

 

 

 

 

 

Official Postcard of the Lecture Series

Illustration: Io Josefine Geib