Cornelia Goethe Centrum

Kooperationen

Das CGC ist aktives Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Netzwerken zu Gender Studies. In Forschung und Lehre kooperiert es mit verschiedenen europäischen Universitäten.

International

Hochschulpartnerschaften verbinden das Cornelia Goethe Centrum mit der Università degli Milano-Bicocca, der Université de Strasbourg, der Emory University of Atlanta, der Linköpings Universitet, der Univer­sity of Toronto und der University of York. Das CGC ist aktives Mitglied der European Associ­ation for Gender Research, Education and Documentation (ATGENDER). Durch seine im Rahmen von EU-Pro­grammen geförderten Forschungsprojekte kooperiert es mit vielen weiteren europäischen Uni­versi­täten. Im Rahmen von InterGender, dem ERASMUS Austauschprogramm für Gender Studies, kooperiert das Centrum mit den Universitäten Salzburg und Bern.

National

Das CGC engagiert sich auf nationaler Ebene in verschiedenen wissenschaftlichen Netzwerken, unter anderem in der Fachgesellschaft Geschlechterstudien/Gender Studies (FG Gender) e.V., der Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG) und der Konferenz der hessischen Zentren/Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung (KonZen). Langjährige Kooperationen verbinden das Centrum bei der Durchführung von Veranstaltungen mit dem Gen­der- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen (gFFZ), der Hessischen Landes­zentra­le für politische Bildung (HLZ), dem Hugo Sinzheimer Institut, der Katholischen Erwachse­nenbildung sowie der Evangelischen Akademie Arnoldshain.

Kommunal

Ein Anliegen des Cornelia Goethe Centrums ist der Dialog mit der Stadt- und Bürger*innengesellschaft. Dadurch ergeben sich immer wieder Kooperationen mit dem Frauenreferat, dem Gleichberechti­gungs­büro und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main. Darüber hinaus arbeitet das CGC mit zivil­ge­sellschaftlichen Initiativen wie der Evangelischen Stadtakademie Roemer9, dem Frankfurter Domkreis Kirche und Wissenschaft, dem Haus am Dom Frankfurt am Main und der Kinothek Asta Nielsen e. V. zusammen.

Universitär

Zu den regelmäßigen Kooperationspartner*innen des CGC innerhalb der Universität gehören das Gleich­stellungsbüro der Goethe-Universität, der Frauenrat des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaf­ten, das Frankfurt Research Center for Postcolonial Studies (FRCPS) und die feministische philo­soph_innen frankfurt.