Cornelia Goethe Centrum

Workshop ‚Geschlecht und Dekolonialisierung‘ – Patricia Purtschert (GRADE Center Gender)

14.05.19

Geschlecht und Dekolonialisierung

Im Workshop fragen wir, wie mit Geschlecht gearbeitet werden kann, wenn wir die koloniale Herkunft dieser Differenzkategorie ernst nehmen. Die Erkenntnis, dass Geschlecht eine koloniale Genealogie hat und mit anderen Differenzen, insbesondere Race, konstitutiv verflochten ist, hat weitreichende Folgen für unser Verständnis von feministischer Forschung, wissenschaftlicher Arbeit und aktivistischer Praxis. Nicht zuletzt geht es auch darum, über die akademische Wissensproduktion und ihre kolonialen Verflechtungen nachzudenken. Im Workshop gehen wir gemeinsam der Frage nach, wie eine Dekolonisierung von Geschlecht und Geschlechterforschung in unserem jeweiligen Kontext aussehen und wie sie umgesetzt werden kann.

 Literatur

  • El-Tayeb, Fatima (2011): European Others. Queering Ethnicity in Postnational Europe. xi-xxxix.
  • Lugones, Maria (2007): Heterosexualism and the Colonial / Modern Gender System. In: Hypatia. 22:1. 186–209.
  • Purtschert, Patricia (2019): Kolonialität und Geschlecht im 20. Jahrhundert. Eine Geschichte der weißen Schweiz. 7-50.

Neben dem Vortrag und einer Diskussion der Texte haben Sie auch die Möglichkeit im Rahmen des Workshops Ihre eigenen Qualifizierungsarbeiten und aktuelle Forschungsprojekte in verwandten Themenbereichen zu diskutieren. Schicken Sie uns dazu gerne bis zur Anmeldungsdeadline ein aktuelles Abstract Ihrer Arbeit.

Anmeldungen bis zum 04.05. bitte an Lucas Schucht.

Sprache: Deutsch.
Zielgruppen: M, E, A, P, HS.
Zeit: Dienstag, 14.05.2019, 10-16h
Ort: Campus Westend, PEG-Gebäude, Raum 3.G 202

Inhalt