Cornelia Goethe Centrum

#4GenderStudies – Apl. Prof. Dr. Carola Hilmes (Neuere Deutsche Literaturwissenschaft): „Ich heiße Stinnes und fahre im Auto um die Erde“

Clärenore Stinnes (1901-1990), deutsche Industriellentochter und erfolgreiche Rennfahrerin, trat mit einem Auto der Adler Werke – dem Standard 6 mit Drei-Gang-Getriebe und 50 PS – eine Reise um die Welt an. Eine Pionierleistung: 46.758 km hat sie in zwei Jahren zurückgelegt. Für die mediale Verwertung war der schwedische Kameramann Carl-Axel Söderström angeheuert worden. Eine kritische Lektüre des Reiseberichts „Im Auto durch zwei Welten“ (Berlin 1929) eröffnet Einblicke in die Verflechtung von Industrie, Politik und Sport. Selbstbestimmung und Durchsetzungswillen dieser jungen Dame, einem ‚modernen Mädchentypus‘, stellen die konventionellen Geschlechterrollen der Weimarer Republik in Frage.

CAROLA HILMES ist außerplanmäßige Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Aktuell arbeitet sie an einer Bestandsaufnahme der Essays von Schriftstellerinnen und Künstlerinnen in der Schwarzen Botin.

Der Wissenschaftstag #4GenderStudies findet dieses Jahr zum vierten Mal statt. Das Centrum und seine Mitglieder möchten anlässlich des Wissenschaftstags einen Einblick in die verschiedenen Themenbereiche der Geschlechterforschung ermöglichen. Fünf Kurzvorträge aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen sollen Gelegenheit bieten, einen Eindruck von der Vielfalt der Gender Studies zu bekommen.

Inhalt