Cornelia Goethe Centrum

Angela Davis Festvortrag zum Cornelia Goethe Salon „Freedom is a Constant Struggle: Continuities and Closure“ am 07. Dezember 2013

Der Festvortrag „Freedom is a Constant Struggle: Continuities and Closure“ von Angela Davis im Rahmen des Cornelia Goethe Salons des CGC Förderkreises findet am 07.12.2013 von 18 bis 22 Uhr statt.

Der Eintritt ist frei. Der Vortrag und die anschließende Diskussion finden in englischer Sprache statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Mehr über den Auftakt der Angela Davis Gastprofessur gibt es auf unserer Homepage.

Festvortrag zum Cornelia Goethe Salon „Freedom is a Constant Struggle: Continuities and Closure“

Programm

18:15     Begrüßung
Barbara Ulreich (Vorsitzende des Förderkreises des Cornelia Goethe Centrums)

Angela Davis im Gespräch
mit Prof. Dr. Helma Lutz (Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung am Fachbereich
Gesellschaftswissenschaften, stellv. geschäftsführende Direktorin des Cornelia Goethe Centrums)

Festvortrag
“Freedom is a Constant Struggle: Continuities and Closures”
Prof. Angela Davis (Professor emeritus der University of California, Santa Cruz)

 Podiumsdiskussion mit vier Studierenden
Nadine Golly, María Teresa Herrera Vivar, Luis Manuel Hernández Aguilar und Zubair Ahmad
Moderation: Prof. Dr. Margrit Brückner (Professorin für Soziologie, Frauen- und Geschlechterforschung und Supervision, Fachhochschule Frankfurt am Main)

anschließend:
Empfang

Ort & Zeit

07.12.2013, 18-22 Uhr c.t.
Goethe-Universität, Campus Westend,
Casino, Erdgeschoß, Festsaal (R. 823)

Veranstalter*in

Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse (CGC).

Für die Unterstützung der Veranstaltungen im Rahmen der Angela Davis Gastprofessur für internationale Gender und Diversity Studies 2013 bedanken wir uns sehr herzlich bei dem Förderkreis des Cornelia Goethe Centrums, dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main, der Kinothek Asta Nielsen, dem Frankfurt Research Center for Postcolonial Studies (FRCPS), der Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen.