Cornelia Goethe Centrum

Vortragsreihe „Inklusion – Gerechtigkeit – Anerkennung“

Die Organisator*innen laden herzlich zu einer dreiteiligen Vortragsreihe am Fachbereich Erziehungswissenschaften ein!

Thematisch widmen sich die drei Vorträge Forderungen nach Gerechtigkeit und Anerkennung als Dreh- und Angelpunkt internationaler und nationaler Inklusionsdebatten. Die Begriffe werden nicht systematisch expliziert, sehr unterschiedlich definiert, wobei im Anschluss an diese Begriffe parallele und durchaus widersprüchliche Geltungs- und Wirksamkeitsansprüche gestellt werden. Je nach gewähltem Zugang kommen andere soziale Mechanismen zutage, wobei unterschiedliche Analysen und Bewertungen der Realisierung von Inklusion vorgenommen werden können. Die Explikation dieser Begriffe kann einerseits dazu verhelfen, Prozesse des Gelingens und Scheiterns von Inklusion analytisch in den Blick zu nehmen, sowie andererseits die normativen Setzungen, die mit den jeweiligen Inklusions-, Anerkennungs- oder Gerechtigkeitskonzepten selbst hergestellt werden, zu problematisieren.

Die Beiträge widmen sich dieser Problemstellung sowie dem Verhältnis von Inklusion, Gerechtigkeit und Anerkennung aus jeweils unterschiedlichen Perspektiven:

Prof. Dr. Stephan Lessenich (Goethe-Universität Frankfurt): Grenzen der Teilhabe. Zur Problematik der Inklusion;
Mittwoch, 4.05.2022, 18-20 Uhr, SH 0.105

Prof. Dr. Claudia Diehl (Universität Konstanz): Ungleichheit und soziale Teilhabe;
Donnerstag, 09.06.2022, 18-20 Uhr, SH. 0.107

Dr. Nicole Balzer (Westfälische Wilhelms-Universität Münster): Zum Verhältnis von Anerkennung, Gerechtigkeit und Inklusion;
Mittwoch, 06.07.2022, 18-20 Uhr, SH 0.105

Alle Veranstaltungen finden in Präsenz statt. Wir bitten um eine formlose Anmeldung: Lipkina@rz.uni-frankfurt.de

Wir freuen uns auf ein spannendes Semester und die gemeinsame Rückkehr in die Präsenz und hoffen auf rege Diskussionen sowie Austausch!

Merle Hummrich, Julia Lipkina, Vera Moser & Andreas Walther

Inhalt